All articles

Wed
08
Jan

Die Notwendigkeit einer Queer-Perspektive

Die-in in Pride Park, Transparent mit Aufschrift 'Eure Realität tötet' (dank - Ofog)

Cattis Laska and Hanns Molander

Militarismus ist nicht nur ein Krieg, eine Armee oder ein Kampfflugzeug. Militarismus ist ein System, eine Logik und ein Satz Werte, die ständig unsere Gesellschaften und unseren Alltag umgestalten. Queer-Machtanalyse ist ein politisches Werkzeug, mit dessen Hilfe wir diese Normen angehen können und damit auch den Militarismus.

Wed
08
Jan

Die Militarisierung der Jugend im bolivarischen Venezuela

Rafael Uzcátegui

Der jüngst verstorbene Präsident Hugo Chavez militarisierte die venezolanische Gesellschaft systematisch – von jung bis alt. Das ist vielleicht nicht allzu überraschend, wenn man sich erinnert, dass er 1998 als Oberstleutnant Chavez an die Macht kam, nachdem er 1992 einen Staatsstreich angeführt hatte. Zum ersten Mal seit Beginn der Demokratie im Jahre 1958 wurde ein Mitglied der Streitkräfte zum ersten Mann des Landes gewählt. Ab diesem Zeitpunkt fand eine fortschreitende Militarisierung des Landes statt, insbesondere der jungen Leute.

Wed
08
Jan

Die Wirkung des internen Konfliktes und der Staat-im-Staate [1] in Kolumbien

Fuerzas Armadas colombinas

Jorge Vélez

Heutigen Tages werden es in der Mehrzahl die jungen Menschen zum Kämpfen in den Bürgerkrieg geschickt, der sich in den am meisten verarmten und verletzlichen Städten und ländlichen Gebieten ausbreitet und der weiterhin den allgemeinen Tod und die Zerstörung des Landes verursacht. Leider ist das ein Konflikt zwischen Personen, die dieselben sozialen und wirtschaftlichen Ursprünge haben. Die Oligarchen der extremen Rechten verewigen den Krieg und verhindern den Dialog zwischen den Gruppen im Konflikt. Sie tun es, weil sie große Angst haben, den einzigen Feind zu verlieren, der ihre gegen das Volk gerichteten Reformen, Aktionen und Angriffe gerechtfertigt hat. Um zu verstehen, wie diese gefährliche Konjunktur zustandegekommen ist und um von der Militarisierung des Landes – und vor allem seiner Jugend – zu sprechen, muss man seine Geschichte anschauen.

Eine Übersetzung in die deutsche Sprache nicht verfügbar für .
Wed
08
Jan

Tactics for Combating Militarism: Sowing Seeds

Summary

Thank you for joining War Resisters International and the New Tactics community for an online conversation on tactics for combating the militarisation of education, public spaces, vulnerable communities, entertainment and culture, from June 10 to 14, 2013.

Governments and other military actors around the world target youth and other vulnerable communities for military recruitment and service. Simultaneously, the militarisation of public spheres such as space and culture promote the acceptance of the prioritising of military capability and approaches. In response, human rights organizations and other campaigners have developed innovative ways of combating increasing militarisation.

Eine Übersetzung in die deutsche Sprache nicht verfügbar für .
Tue
07
Jan

Das Völkerrecht und das System der Vereinten Nationen können auch von der Zivilgesellschaft für ihre Ziele genutzt werden

Schattenberichte und öffentlicher Druck

Foto: Kinder im Kongo, die Red Hand Day am 12. Februar zelebrieren, wenn Menschen in der ganzen Welt die Regierungen aufrufen, in Sachen Kindersoldaten zu handeln (Quelle – Coalition to Stop the Use of Child Soldiers – Koalition, um das Nutzen von Kindersoldaten zu beenden)

Ralf Willinger

Eine Übersetzung in die deutsche Sprache nicht verfügbar für .
Tue
07
Jan

‘Fang' sie jung ein, bevor sie der Armee verloren gehen’

Foto: Der Umschlag des Handbuchs der Rekruteure der britischen Armee für Eltern 2006 zeigt ein manipuliertes Foto einer Abschlußfeierparade für Eltern, auf das ethnisch unterschiedliche Gesichter eingesetzt wurden, um Familien potentieller Rekruten aus nicht weißem Hintergrund zu gewinnen (Quelle – David Gee)

David Gee

Wenn man eine Lehrerin fragt, was ihre Aufgabe ist und wie sie diese bewältigt, kann man eine einfache Antwort erwarten: sie unterstützt junge Leute beim Aufwachsen, indem sie sie Dinge lehrt. Wir wissen, warum wir auch Bäcker brauchen: sie ernähren Leute, indem sie Brot backen. Nun wofür braucht man Soldaten? i

Eine Übersetzung in die deutsche Sprache nicht verfügbar für .

Seiten